Sommerrollen

Heute gibt es ein leckeres Essen welches stark variiert werden kann – Eurer Fantasie ist hiermit keine Grenze gesetzt. Wir zeigen Euch ein Beispiel mit Huhn, Gemüse und Glasnudeln – ihr könnt eine andere Fleischsorte wählen, andere Gemüsesorten, Reis statt Glasnudeln oder oder oder 😉

Für unsere Variante benötigt ihr:

Rotes und Weisses Kraut, Zucchini, Vogerlsalat, Huhn, Glasnudeln, gelbe Rübe, Sojasprossen, Avocado, Mais, Radieschen, Sojasauce und Reispapier.

Beginnen wir damit, die Glasnudeln nach Anleitung zu kochen.

Anschließend schneiden wir das Gemüse in kleine Stückchen, ihr könnt aber auch Teile des Gemüses raspeln wenn Euch das lieber ist.

Kleiner Tipp, solltet ihr auch eine gelbe Rübe wählen muss diese gut geschält werden.

Nun beginnen wir mit dem Anbraten: zuerst muss das Fleisch angebraten werden, wir würzen gleich mit ein wenig Kräutersalz.

Nun gebt nach und nach das Gemüse hinzu, Kraut, Zucchini, Rüben und Sojasprossen.

Alles gut anbraten und gut vermischen. Ein wenig abkühlen lassen. In der Zwischenzeit Radieschen, Avocado und die bereits abgekühlten Glasnudeln schneiden.

Hier ein kleiner Tipp wie man die Avocados einfach „öffnen“ kann. Mit dem Messer rundherum schneide mittels kurzen „Dreh“ die beiden Hälften voneinander trennen, das Fruchtfleich ganz einfach mit einem Löffel herauslösen.

Nun werden die Nudeln, Avocados und Radieschen noch unter gehoben und fertig ist unsere Füllung. Mit Salz, Pfeffer, Knoblauch, Sojasauce… nach belieben würzen und abschmecken.

Das Reispapier kurz in Wasser einlegen bis es weich wird. Vorsichtig auf einem kleinen Brett ablegen und glatt streichen.

Vogerlsalat und ein wenig Fülle in der Mitte verteilen und die Sommerrolle „rollen“.

Nun wird das gezauberte Essen noch lieblich angerichtet. Wir haben uns dazu entschieden die Rollen auf einer Steinplatte mit ein wenig Basilikum, Radieschen und Salat anzurichten und Sojasauce dazu zu reichen.

Ein richtiger Blickfang an jedem Buffet oder vieleicht als Vorspeichenplatte für Eure Gäste… oder einfach nur so 😉

Wir wünschen guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Related Post